NEXUS / IPS und DARVIS: Gemeinsam für die Zukunft der OP-Logistik

Die NEXUS / IPS GmbH und die Darvis Germany GmbH beschreiten zukünftig gemeinsam neue Wege in der OP-Logistik. Die seit dem 22.9.2022 bestehende Kooperation zielt darauf, Objekte im Medizinproduktekreislauf mittels optischer Sensoren und KI-gestützter Auswertung des Bildmaterials automatisiert zu tracken und zu visualisieren. Mit der nahtlosen Integration der Software zur optischen Erkennung in das Dokumentations- und Planungssystem NEXUS / EuroSDS entfallen perspektivisch aufwändige manuelle Tätigkeiten, etwa das Scannen von Codes zur Erfassung der Objekte.

Diese Vorgehensweise hebt die Automatisierung – und damit die Planungssicherheit – in der OP-Logistik auf ein neues Level, indem bislang unsichtbare Prozessinformationen zugänglich gemacht werden: Wo genau befindet sich das Sterilgut? Wann steht es wieder zur Verfügung? Diese Daten stehen den Anwender:innen in OP und AEMP in Echtzeit zur Verfügung und werden in Form eines Dashboards visualisiert. Die Mitarbeitenden können sich auf ihre eigentlichen Tätigkeiten konzentrieren und werden durch die Software im Hintergrund unterstützt.

„Automatisierung, Visibility, künstliche Intelligenz – vor diesem Hintergrund werden wir gemeinsam mit unserem Partner Darvis Lösungen entwickeln, die unseren Kunden echte Prozessvorteile in der OP-Logistik bieten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, meint Marion Härtel, Geschäftsleitung NEXUS / IPS.

Jan-Philipp Mohr, Geschäftsführer und Mitgründer von DARVIS Germany: "Durch die Partnerschaft mit Nexus verknüpfen wir unsere visuelle Intelligenz im Sterilgutkreislauf mit prozessualen Informationen, sodass unsere Kunden über die vollintegrierte Tracking-Lösung maximale Kontrolle über ihre Prozesse und letztlich eine autonome Flusssteuerung erreichen."

Über DARVIS:

DARVIS steht für Data Analytics Real-World Visual Intelligence System. Die Plattform nutzt künstliche Intelligenz und Computer Vision, um Unternehmen Transparenz über Prozesse zu verschaffen. Unter anderem für Kliniken und Pflegeeinrichtungen wurden bereits eine Vielzahl von KI-Anwendungen entwickelt und im Zusammenspiel mit bestehenden Systemen etabliert.
Hauptsitz des 2015 im Silicon Valley gegründeten Unternehmens ist Nashville-Tennessee, das Zentrum der US-Gesundheitsindustrie. Insgesamt beschäftigt das wachsende Unternehmen mehr als 120 Mitarbeitende auf drei Kontinenten, deutscher Standort ist Hamburg.

Website

Das könnte Sie auch interessieren

    • LAB

    Der Zusammenschluss von NEXUS und SWISSLAB ist die große Bereicherung für die Labordiagnostik. Mit dem gebündelten Knowhow und den kombinierten Lösungen beider Seiten kann die komplette Bandbreite der IT-Lösungen der labordiagnostischen Bereiche aus einer Hand abgedeckt werden.

    • NEXUS-Gruppe

    Für Kliniken und Non-Profit-Organisationen wird es immer wichtiger, über digitale Prozesse mit ihren Patienten und zuweisenden Ärzten im aktiven Austausch zu bleiben. Dies wird zunehmend zur Voraussetzung, um eine hohe Behandlungsqualität zu gewährleisten und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit von Gesundheitseinrichtungen zu sichern. Der Einsatz eines «Customer Relationship Management» (CRM) ist dabei von zentraler Bedeutung und entwickelt sich zu einem dynamisch wachsenden Zukunftsmarkt.

Sie brauchen Hilfe? Wir beraten Sie gerne.
Kontakt Mail
X
Lightbulb
Was suchen Sie? Fachbereiche, Experten, Behandlungsschwerpunkte und Standorte
Nicht das gewünschte Ergebnis? Nutzen Sie die globale Suche. Zur Suche