NEXUS / NEUROREHABILITATION

  • NEXUS
  • NEXUS / REHA
  • NEXUS AG - NEXUS / NEUROREHABILITATION - Von der Aufnahme bis zur Entlassung

Neurorehabilitation

Basierend auf der Diagnose und der ärztlichen Anamnese leitet sich das Rehabilitationsziel ab. Die daraus ärztlich verordneten Heilmittel legen anhand der Prioritäten die Behandlungsschritte fest.

Die Patientensituation und Genesung beeinflusst dabei wesentlich die Zuordnung des Patienten zur entsprechenden Reha-Phase und damit auch den Kostenträger. NEXUS / NEUROREHABILITATION unterstützt Sie dabei mit Phasenwechsel und medizinischen Fall / Phasenklammern, damit Sie den medizinischen Behandlungsverlauf jederzeit im Überblick haben, ohne sich dabei um die relevanten Abrechnungsmodalitäten kümmern zu müssen.

Alle Systemkomponenten sind auf die Anforderungen der Neurorehabilitation abgestimmt, ob dies die Medikation für z.B. Diabetes-Verordnungen ist oder die Pflege hinsichtlich der Dokumentation und Erfassung von PKMS-E Leistungen und deren Nachweis ist.
Auch die Ableitung von Komplexpauschalen und deren Leistungsüberwachung für den MDK ist komplett digital abgebildet.

NEXUS als Partner der Neuro-Rehabilitation entwickelt dabei stetig neue Verfahren, die Arzt und Therapie von schwierigen Aufgaben entlastet wie z.B. digitale Bewegungs-Winkelmessung mittels Microsoft Kinect® (Prototyp) zur elektronischen Erfassung der Mobilitätsverbesserung nach Schlaganfällen.

Therapiemanagement

Therapiemanagement: Informationen einfach erfassen

NEXUS / NEUROREHABILITATION ist das erste komplette Informationssystem für alle Arbeitsabläufe in der Neurorehabilitation.

Das System unterstützt Sie bei der Therapieverordnung unter Beachtung der aktuellen Phase des Patienten. Sie können Anordnungen priorisieren und multiple Therapieanordnungen direkt versenden.

Die Therapie kann diese Anordnungen einzeln per drag & drop in der graphischen Termin- und Therapieplanung verplanen. Ein durchgängiges System für alle interdisziplinären Bereiche.

 

Vorkonfigurierte Unterlagen für Heilmittelverordnungen stehen Ihnen genauso mit einem Click bereit, wie ein Parkinson-Assessment oder ein KRS. Einzigartig sind die Therapieberichte, die sich als Fließtext auf den von Ihnen ausgewählten Befundfeldern automatisch ergeben. Dies vereinfacht die Befundungsarbeit und das bei aller geforderten Individualität die der Patient benötigt.

Damit Sie den Überblick behalten, fasst das System alle wichtigen Behandlungspunkte für Sie in der Timeline der chronologischen Darstellung des Verlaufs automatisch zusammen

Pflegemanagement

Pflegemanagement: Effiziente Pflegeplanung

Basierend auf Ihrem Pflegeassessment lassen sich automatisiert Pflegediagnosen deren verknüpfte Ziele und Maßnahmen vorschlagen und von Ihnen planen.

Hierbei unterstützt das System alle gängigen Pflegenomenklaturen, wie PKMS-E, NANDA®, ICNP®, LEP WAUU®, NIC/NOC®.

Aus der Pflegeplanung werden mit Freigabe die Maßnahmen direkt als Aufgaben übertragen. Diese lassen sich nach Bedarf gruppieren und sortieren. Ein Click bestätigt die Erledigung der jeweiligen Maßnahme.

Auswahl im Pflege-Cockpit

Es stehen Ihnen die Patientenbiographie, Wunddokumentation, Sturzrisikoassessment oder Braden Scores mit der bekannten NEXUS One-Click to Information-Funktion direkt aus dem Pflege-Cockpit zur Verfügung.

 

Die Timeline

Die Timeline stellt allen am Behandlungsprozess Beteiligten automatisiert die Verlaufsinformationen übersichtlich und interdisziplinär zusammen. Moderne interne eMail-Funktionen (Marker) vereinfachen dabei die Nachricht an Kollegen für wichtige Informationen.

Medikation

Die Verordnung von Medikamenten ist eine der häufigsten ärztlichen Aufgaben. Insbesondere in der Neurorehabilitation zeichnet sich dies durch meist multiple medikamentöse Verordnungen aus.

Verordnungssets oder Therapieschemata

Insbesondere durch Verordnungssets oder Therapieschemata erlaubt NEXUS / NEUROREHABILITATION eine schnelle und zeitsparende Verordnung. Alle denkbaren Verordnungsarten und Raster stehen zur Verfügung. Dies sind Standard-, Bedarfs-, Kombinations-, Messwertabhängige-, Kontinuierliche- und Intervallverordnung. Umfangreiche Stammdaten blenden dabei Vergabeart der Medikamente vor, oder rechnen diese ggf. um, beim Wechsel der Vergabearten.

Wichtig für Sie ist, dass Interaktions- oder Wechselwirkungsprüfungen auf Wunsch zur Verfügung stehen können.

 

Die Medikation im Blick

Sie als Pflegekraft, sehen mittels graphischer Symbole alle neuen oder geänderten Verordnungen des Patienten / der Station auf einen Blick. Die Verordnungslisten lassen sich einfach nach unterschiedlichsten Kriterien wie Vergabeart, Medikament usw. sortieren. Damit entfällt das mühsame Suchen beim Richten der Medikamente.

Freigabestufen

Entsprechend Ihres Arbeitsprozesses lassen sich mehrere Freigabestufen z.B. gerichtet, kontrolliert und gegeben einrichten, welche Sie pro Medikament oder auch für die gesamte Station mit zwei Clicks setzen können. Ihre Sicht auf die Verordnungen erfolgt wahlweise in der graphischen Kurve zusammen mit den wichtigen Vitaldaten oder der Flüssigkeitsbilanz.

Für jedes Medikament steht Ihnen die komplette Verordnungshistorie zur Verfügung. Eine Funktion, die unsere heutigen User nicht mehr missen möchten.

Komplexpauschalen

Komplexpauschalen: Abrechnungen einfach gemacht

In der Neurorehabilitation kommen Sie mit einer Vielzahl von Abrechnungsmethoden des Gesundheitswesens in Kontakt, wie den Fallpauschalen, tagesgeldgleiche Leistungen, Privatabrechnung und DRG´s und dies bei den unterschiedlichsten Kostenträgern.

Wir berücksichtigen für Sie neben der reinen Diagnosen und Therapieerfassung, die komplette neutrale Leistungserfassung für Ihre Kostenträgerrechnungen oder Privatabrechnung, wie auch die Ableitung von Komplexpauschalen z.B. OPS 855-2 aus einer Vielzahl von Parametern. Dabei Überwachen wir mit unserem Cockpit nicht nur die automatische Ableitung, sondern machen Sie ggf. auch auf noch nicht erbrachte fehlende Therapie-/Pflegeleistungen aufmerksam.

 

Aufgrund der unterschiedlichen Abrechnungsarten der einzelnen Phasen hat NEXUS die Fallklammer auch für Reha Phasen eingeführt. Ihre medizinischen Daten stehen nach dem Phasenwechsel bedarfsgerecht zur Verfügung, obwohl alle für die Abrechnung notwendigen Schritte durchgeführt wurden.

Ansprechpartner
Lars Wesselmann

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Melden Sie sich bei mir und wir sprechen über Ihr individuelles Anliegen.

Kontakt aufnehmen

Unsere REHA Lösungen

Machen Sie die Lösung zu Ihrem Fachinformationssystem. Ihre Fachlösung ist kein generelles KIS.

Sie brauchen Hilfe? Wir beraten Sie gerne.
Kontakt Mail
X
Lightbulb
Was suchen Sie? Fachbereiche, Experten, Behandlungsschwerpunkte und Standorte
Nicht das gewünschte Ergebnis? Nutzen Sie die globale Suche. Zur Suche