Pflege- und Betreuungsmanagement

Für eine sichere und effiziente Dokumentation

  • NEXUS
  • Heim
  • Pflege- und Betreuungsmanagement

Einsatzbereiche

NEXUS / EASYDOK findet Anwendung in unterschiedlichen Bereichen:

  • Pflegedokumentation
  • Bewohnerdokumentation
  • Betreuungsdokumentation
  • Gruppendokumentation

NEXUS / EASYDOK im Überblick

Alles Wesentliche im Blick! Der Mitarbeiter erhält einen schnellen Überblick über die Bewohner, die ihm zugeordnet sind. Wichtige Informationen zum Gesundheitszustand sind klar und übersichtlich dargestellt.
Was wichtig ist, bestimmen Sie! Das gesamte System kann auf individuelle Bedürfnisse angepasst werden, wie z.B. die Darstellung in der Bewohnerliste.

Der Dokumentenaufbau

Durch einfaches Navigieren in den Hauptregistern ist der schnelle Wechsel zu anderen Inhalten der Dokumentation jederzeit gewährleistet, beispielsweise zu den Vitalwerten. Komplizierte Suchvorgänge entfallen. Die jeweils zur Verfügung stehenden Funktionen sind auf einem Dokumentationsblatt im unteren Teil ersichtlich.

Einfache Eingabe von Daten

Neu gemessene Werte z.B. können unkompliziert eingetragen werden. Auswahltabellen, in denen Texte vorerfasst sind, erleichtern dabei das Dokumentieren, ermöglichen einen einheitlichen Sprachgebrauch und fördern somit die Qualität erheblich.
Die Grundfunktionalität der Dokumentationsblätter sind identisch. Wenn ein Mitarbeiter ein Dokumentationsblatt bedienen kann, ist er in der Lage, praktisch die gesamte Dokumentation zu nutzen.
Die integrierte Tool-Tip Funktion bietet außerdem die Möglichkeit, bei jedem Feld Hinweise über mögliche, gewünschte oder auch geforderte Inhalte zu hinterlegen.

Alle Termine im Griff

Es können alle Termine erfasst und auf Wunsch mit Ressourcen (z.B. Räume) oder Mitarbeitern verknüpft werden. Auf einfache Art haben Sie alle Termine der Bewohner im Griff. Aber nicht nur das, wann ist z.B. der Therapieraum besetzt? Welcher Therapeut ist wann bei welchem Bewohner?
Über die Funktionen Stationstermine und Ressourcentermine sind auch diese sofort übersichtlich dargestellt.

Die Auswertungen

Aus allen relevanten Masken bekommen Sie einfach und individuell nach allen Dimensionen, wie Anzahl der Parameter in einer Periode, nach Station, Ursache, Ort, Auffälligkeit ihre spezifischen Informationen angezeigt. Die oben genannten Informationen können quantitativ und qualitativ für die Entwicklungsbereiche herangezogen werden. Zur besseren Differenzierung können Sie die Ergebnisse weiter gruppieren und sortieren. Die Möglichkeit der Balkendiagramme machen bestimmte Ausprägungen noch deutlicher und vergleichbarer.

Die Qualitätssicherung

Die Auswertungen können einfach individuell nach allen Dimensionen, wie Anzahl der Stürze in einer Periode, nach Station, Ursache, Ort, Verletzung gruppiert und sortiert werden. Zudem können Sie mit unserer Lösung eine Risikopotentialanalyse durchführen.

Details für verschiedenen Bereiche

Pflegedokumentation

Das Assessment

Neben Anamnese nach ihrem Pflegemodell, den nationalen Expertenstandards, können weitere hausspezifische Skalen oder individuelle Abklärungshilfen für Demenzskalen, Weglauftendenz, Compliance etc. leicht integriert werden.
Nach der Bearbeitung eines Assessment wird das Ergebnis übersichtlich dargestellt. Die als problematisch erkannten Kriterien sind sofort ersichtlich.

Die Pflegeplanung

Die im Assessment als problematisch erkannten Kriterien werden in der Pflegeplanung weiter bearbeitet. Je nach Pflegemodell können ganze Kataloge mit den entsprechenden Inhalten eingelesen werden. Die Dokumentationspfade ermöglichen eine optimale Lenkung der
Pflegeprozessqualität.
Die in der Pflegeplanung geplanten Maßnahmen werden zu den entsprechenden Zeiten im Leistungsnachweis als Soll-Leistungen dargestellt.

Übersicht - Pflegeleistungen

Es kann hinterlegt werden, welche Arbeiten wann zu erledigen sind. Pflegeleistungen können aus der Pflegeplanung hinterlegt werden. Auf dem Dokumentationsblatt Leistungsnachweis werden diese Leistungen im Status rot als Soll-Leistungen aufgelistet. Zusätzlich zu den Einträgen aus dem Leistungskatalog können individuelle Informationen, z.B. Präferenzen des Bewohners, hinterlegt werden.
Nach Erbringung werden eine oder auch mehrere Leistungen als erledigt markiert und quittiert.
Nicht erledigte Leistungen können ebenfalls dokumentiert werden. Sämtliche Soll-Leistungen werden pro Tag entsprechend den Vorgaben dargestellt.
Zu den erbrachten Pflegeleistungen kann der Verlauf dokumentiert werden. Damit kann ausgewertet werden, zu welchem pflegerischen Ziel Leistungen erbracht bzw. nicht erbracht wurden und was für Verlaufsbeschreibungen die Mitarbeiter notiert haben. Somit wird Pflege transparent und nachvollziehbar.

Betreuungsdokumentation

Das Assessment

Verschiedene Assessment-Systeme können können abgebildet werden. Diese    Informationssammlung beinhaltet neben den bundeslandspezifischen Erhebungen, wie Metzler–Bogen (HMB-W und HMB-T), IBRP, IHP3, Teilhabeplanverfahren, Gesamtplanverfahren, Schlichthorster Modell, M.A.S.S. weitere Möglichkeiten, auch in Kombination zu SGB XI, beispielsweise Pflegerisiken oder bedarfsspezifische Skalen sind einfach und schnell zu integrieren. Nach der Bearbeitung eines Assessment wird das Ergebnis übersichtlich dargestellt. Die als problematisch erkannten Kriterien sind sofort und bei Wunsch, auch farblich ersichtlich.

Die Tagesstruktur / Hilfeplanung

Die im Assessment als problematisch erkannten Kriterien werden in der Pflegeplanung weiter bearbeitet. Je nach Pflegemodell können ganze Kataloge mit den entsprechenden Inhalten eingelesen werden. Dies ermöglicht, sich zu einem Kriterium mögliche Ressourcen und Probleme, zu Problemen mögliche Ziele und zu Zielen mögliche Maßnahmen anzuzeigen. Diese Dokumentationspfade ermöglichen eine optimale Lenkung der Pflegeprozessqualität.
Die in der Pflegeplanung geplanten Maßnahmen werden zu den entsprechenden Zeiten im Leistungsnachweis als Soll-Leistungen dargestellt.

Übersicht - Leistungen

Die zu erledigenden Aufgaben können mit der jeweiligen Priorität und Wichtigkeit hinterlegt werden. Geplante Maßnahmen werden in der entsprechenden Tagesstruktur klar dargestellt. Durch Verknüpfung des Durchführungsnachweises mit anderen Masken wird der Mitarbeiter bei der Verlaufsdokumentation unterstützt und vermeidet Doppeldokumentation. Auf dem Durchführungsnachweis werden diese Maßnahmen und Leistungen im Status rot als Soll-Leistungen aufgelistet.

Zusätzlich zu den Einträgen aus dem Leistungskatalog können individuelle Informationen, z.B. Präferenzen des Bewohner, hinterlegt werden. Nach Erbringung werden eine oder auch mehrere Leistungen als erledigt markiert und quittiert. Jede erledigte Leistung erhält den Status blau und wird mit Datum, Uhrzeit und Handzeichen des Mitarbeiters automatisch dokumentiert. Nicht erledigte Leistungen sowie das Verschieben von Leistungen kann ebenfalls dokumentiert werden. Sämtliche Betreuungsleistungen werden von easyDOK pro Tag entsprechend den Vorgaben dargestellt.
Somit wird Betreuung und Entwicklung der Bewohner transparent, nachvollziehbar und sicher.

Teilhabe Fördern mit allen Berufsgruppen

Der Bewohner steht bei NEXUS / EASYDOK im Mittelpunkt. Alle am Förderprozess beteiligten Personen und Berufsgruppen finden sich in der Dokumentation wieder. Jederzeit können Therapien, Leistungen oder Beobachtungen individuell in fachbezogenen Masken, durch Therapeuten, Pädagogen, Psychologen und Externe hinzugefügt werden. Die Dokumentation ist in einem System fokussiert und der Entwicklungsprozess dadurch transparenter.

Gruppendokumentation

Alle Aktivitäten, Maßnahmen und Berichte für alle Betreute, als auch für einzelne spezielle Gruppen, sind schnell erkennbar und können sehr effektiv in der täglichen Dokumentation erfasst werden.
Der „Terminmanager“ ist, ergänzend zur NEXUS / EASYDOK - Dokumentation, eine
ressourcenorientierte Planungsmöglichkeit für allgemeine Termine, Räume,spezielle Fachbereiche oder interne / externe Fachkräfte.
Effektiv zu erstellen ist der Therapieraum: besetzt oder ausgelastet? Welcher Therapeut ist wann bei welchem Bewohner? Alle Daten sind verknüpft mit den Betreuungsakten der einzelnen Kinder und Jugendlichen, so dass Doppelerfassungen wegfallen.

Die Entwicklung

Der NEXUS / EASYDOK - Formulargenerator ermöglicht das Zusammenfassen aller benötigten Daten zu einem Dokument. Dieses kann nun für interne Zwecke, zur Weitergabe an Betreuer, als Antrag zum Förderbedarf oder als Entwicklungsbericht an den Kostenträger und das Jugendamt genutzt werden.

Das Formular kann ebenso interaktiv gestaltet werden. Der Anwender hat eine Auswahl von Möglichkeiten bei der Erstellung der Formulare, wie zum Beispiel zusätzliche Freieingaben oder Felder zum Ankreuzen. Freie Erhebungsskalen können eingebunden werden.

Das Cockpit

Die Cockpitfunktion ermöglicht auch ohne besondere EDV-Kenntnisse eine individuelle Auswertmöglichkeit, die jederzeit per „drag and drop“ in andere Programme, wie einer Tabellenkalkulation, exportiert werden kann. Mit dieser graphischen Datenaufbereitung ergibt sich ein hoher Komfort und eine leichte sowie schnelle Übersicht aller Daten der Dokumentationskriterien

Mobile Leistungserfassung

Mit der handlichen Lösung NEXUS / MOBILE können Sie effizient und schnell die Leistungserfassung in Ihrem Betrieb optimieren. Die komplett integrierte Leistungserfassung für Material - oder Zusatzaufwendungen können durch das Pflegepersonal und nahestehende  Leistungserbringer individuell verarbeitet werden. Dabei kommuniziert das System nicht über Schnittstellen, sondern ist in der APP voll integriert. Dies ermöglicht eine Prozessoptimierung mit den neusten Technologien.  Bewohnerbezogen können Fotos und Favoritenleistungen, welche mit der APP synchronisiert werden, hinterlegt werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, den  Bewohner direkt aus der Applikation per Telefon zu erreichen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner
Michael Lürken
Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Melden Sie sich bei mir und wir sprechen über Ihr individuelles Anliegen.

Kontakt aufnehmen

Downloads

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre

Sie brauchen Hilfe? Wir beraten Sie gerne.
Kontakt Mail
X
Lightbulb
Was suchen Sie? Fachbereiche, Experten, Behandlungsschwerpunkte und Standorte
Nicht das gewünschte Ergebnis? Nutzen Sie die globale Suche. Zur Suche