• NEXUS
  • Aktuelles
  • TKmessenger – schnelle Kommunikation, mit Sicherheit!

TKmessenger – schnelle Kommunikation, mit Sicherheit!

Wenn es schnell gehen muss, greifen Ärzte gerne zu Kommunikations-Tools, die sie auch aus ihrem privaten Alltag gewohnt sind. Medizinische Bilder oder Daten werden dann einfach per Messaging-Dienst verschickt, um eine Zweitmeinung einzuholen. Doch das geht häufig zu Lasten des Datenschutzes. Der neue TKmessenger bietet eine datenschutzkonforme Alternative.

TKmed hat sich als größtes bundesweites Netzwerk für Teleradiologie und Telekonsultation einen Namen gemacht, denn es garantiert den schnellen, sicheren und datenschutzkonformen Austausch von medizinischen Daten. Insbesondere bei zeitkritischen Indikationen ist entscheidend, dass Bilder und Befunde sofort verfügbar sind. Aber auch in weniger kritischen Situationen, zum Beispiel wenn Patienten verlegt werden sollen, unterstützt TKmed die Einrichtung dabei, Zeit und Ressourcen sinnvoll zu planen, und steigert dadurch die Qualität der Patientenversorgung. Jetzt möchte TKmed die Kommunikation im medizinischen Umfeld weiter stärken und setzt dafür auf einen eigenen Messenger-Dienst.

Für Ärzte ist es zunehmend wichtig, sich schnell und unkompliziert über Patienten und deren Krankheiten auszutauschen oder sich eine Zweitmeinung einzuholen. Schnell werden dann Chat-Dienste wie WhatsApp verwendet, weil es bequem ist und man sich nicht mit anderer Software auseinandersetzen muss oder weil Alternativen schlichtweg unbekannt sind. Doch viele Kommunikations-Apps sind nicht sicher verschlüsselt und die Nutzungsbedingungen untersagen meist ohnehin die berufliche Verwendung.

Um vor allem Ärzten eine agile und trotzdem sichere Chat-Plattform anzubieten, hat NEXUS / CHILI einen eigenen Messenger für TKmed entwickelt. Mit dem TKmessenger können Ärzte und medizinisches Personal Text- und Sprachnachrichten sowie medizinische Bilder einfach per Chat miteinander austauschen. Neben Sicherheit und Datenschutz wurde dabei besonders auf die User Experience großen Wert gelegt, um eine intuitive Arbeitsumgebung zu schaffen.

„Das Besondere an dem Messenger ist, dass er webbasiert ist. Das heißt, er kommt ohne die Installation einer App aus und kann ganz einfach auf jedem Rechner oder mobilen Endgerät verwendet werden, man braucht nur einen Browser.“, erklärt Simon Weißer, der den Messenger maßgeblich entwickelt hat.

Für Kliniken ist der Messenger eine bequeme und datenschutzkonforme Alternative zu anderen Diensten, die sich schnell umsetzen lässt. Und das Beste ist: niemand muss sich mit einer neuen ungewohnten Software auseinandersetzen oder erst eine Schulung besuchen, um die Anwendung zu bedienen. Der intuitive Messenger unterstützt somit genau dort, wo es schnell gehen muss.

Weitere Informationen

Sie haben Fragen oder Interesse am TKmessenger? Kontaktieren Sie uns für Ihr individuelles Angebot unter:

info@tkmed.org

www.tkmed.org

Über den Autor
Katrin Müllner
Katrin Müllner betreut das Marketing der NEXUS-Tochter CHILI. Ihre Themen sind (Tele)radiologie, telemedizinische Vernetzung via TKmed und die Organisation des Deutschen Röntgenkongresses.

Das könnte Sie auch interessieren

    • Archiv / PACS / ECM
    • ePA
    • Krankenhaus

    Die Einführung der zentralen elektronischen Patientenakte (ePA) innerhalb der Telematikinfrastruktur zum 1.1.2021 stellt viele Krankenhäuser vor eine große Herausforderung. Sind sie doch dazu verpflichtet, medizinische Daten der aktuellen Behandlung an die ePA zu übertragen und den Patienten bei der Erstbefüllung seiner Akte zu unterstützen. NEXUS / MARABU hat dafür den NEXUS / ePA-Cube entwickelt, der die Brücke zwischen lokalen klinischen Informationssystemen und der ePA bildet.

    • Archiv / PACS / ECM
    • ePA
    • NEXUS-Gruppe

    ePA-Anbindung, digitale Kommunikation mit MD oder PVS, Portale: Digitalisierung & Vernetzung sind Programm. Eine zentrale Datenplattform, Workflows und neue Vernetzungsmodule helfen!

    • Krankenhaus
    • Labor/Pathologie/Zytologie

    Handschriftlich ausgefüllte Überweisungsscheine und manuelle Auftragserfassung waren gestern. Ab heute heißt es: Patientendaten und Laboraufträge werden im Rahmen von Corona-Untersuchungen digital erfasst. Wie einfach das geht, zeigen wir Ihnen im Video.

    • Archiv / PACS / ECM
    • Befundung
    • Gesundheitsmarkt
    • Krankenhaus
    • Radiologie

    Seit Ende letzten Jahres sorgt es für digitalen Aufwind in deutschen Krankenhäusern: Das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG). TKmed bewährt sich als bundesweites Netzwerk für Telekooperation in der Medizin schon seit 11 Jahren und TKmed-Teilnehmer*in zu werden ist seit dem KHZG noch attraktiver geworden. Lesen Sie warum.

    • Archiv / PACS / ECM
    • Krankenhaus
    • NEXUS-Gruppe

    Die Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH mit den Kliniken Delitzsch und Eilenburg im Ballungsraum Leipzig-Halle zeichnet sich besonders durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit ihrer Fachabteilungen sowie die enge, transparente Kooperation mit niedergelassenen Kollegen und Zuweisern aus. Diese zeitgemäße Form der Zusammenarbeit ist nur über eine effiziente und sichere Verwaltung der Patientendaten möglich.

Sie brauchen Hilfe? Wir beraten Sie gerne.
Kontakt Mail
X
Lightbulb
Was suchen Sie? Fachbereiche, Experten, Behandlungsschwerpunkte und Standorte
Nicht das gewünschte Ergebnis? Nutzen Sie die globale Suche. Zur Suche