• NEXUS
  • Aktuelles
  • Online. Remote. Virtuell. Digital. Webinare statt Messen – wir haben kurz umgeplant. Ein Rückblick.

Online. Remote. Virtuell. Digital. Webinare statt Messen – wir haben kurz umgeplant. Ein Rückblick.

Geschäftiges Wuseln auf den Gängen, enges Drängen auf den Messeständen, Kundengespräche Face-to-Face, gute Bekanntschaften mit den Standnachbarn, Häppchen im Stehen und tapfere Füße. Dieses Jahr nicht. Dieses Jahr kam alles anders. Corona hat uns auch im Marketing gezwungen umzudenken und zu beweisen wie flexibel wir sind. Nun, da die für uns größten Messen – die DMEA und der Röntgenkongress – online stattgefunden haben, ist es Zeit für uns ein Fazit zu ziehen. Hat‘s geklappt?

Im Marketing heißt Messevorbereitung zunächst mal eine Menge Organisation und – seien wir ehrlich – Stress und Anspannung. Vom Standkonzept mit dem Messebauer über das Kommunikationskonzept bis hin zum Blumenschmuck muss alles bis ins kleinste Detail geplant werden. Was, wenn ein Hotelzimmer zu wenig gebucht wurde, das Essen nicht ausreicht, die 3 x 6-Meter-Wandgrafik einen Schreibfehler enthält oder das System ausfällt? Allein der Gedanke daran hat uns schon so manche schlaflose Nacht bereitet. Der größte Teil der Anspannung fällt immer dann von uns ab, wenn man den Stand vor sich sieht, live und in Farbe und keines der ausgemalten Szenarien eingetroffen ist. Und dann geht es los. Die ersten Besucher finden sich auf dem Stand ein, die Gänge füllen sich und alle im Team helfen jetzt zusammen. Dabei stets im Fokus: Der Kunde.  

Und dann ist nach drei Tagen alles vorbei. Noch bevor alle Broschüren wieder eingepackt sind, werden in den Messegängen die Teppiche entfernt und das Abbau-Team rückt an, um den Stand wieder in seine Einzelteile zu zerlegen. Und jedes Mal ist es wieder ein tolles und sehr belohnendes Gefühl, wenn das Team gemeinsam auf eine erfolgreiche Messe zurückblicken kann. Der Stress ist in diesem Moment vergessen.

2020: ALLES PLÖTZLICH ANDERS

Dieses Jahr: Webinare. Unser Projektplan, den wir in den letzten Jahren mühevoll erarbeitet und perfektioniert hatten, war in diesem Jahr kräftig durcheinandergewirbelt worden. Wir, das heißt das Marketing-Team von NEXUS, haben flexibel umgedacht und uns überlegt wie wir mit unseren Kunden bestmöglich in Kontakt bleiben können. Sowohl für den Röntgenkongress als auch für die DMEA haben wir alternative Online-Konzepte, jeweils in der Form von zweitägigen Webinar-Reihen, entwickelt. Print-Produkte sind in den Hintergrund gerückt und alles lief online, remote, virtuell, digital.

Die Anspannung war bei den Webinaren eine andere: Sind wir schon live, ist die Kamera an und hält die Verbindung? Neue Skills sind gefragt, wie z. B. die der Webinar-Moderation. Das liegt dem einen mehr im Blut dem anderen weniger, aber geschafft haben wir es alle. Also nochmal: Hat’s geklappt? Hat es!

Wir sind in dieser verrückten Zeit noch enger zusammengewachsen, haben doppelt so viel miteinander kommuniziert, einander unter die Arme gegriffen und uns mit neuen Ideen gegenseitig beflügelt. Wann und ob wir wieder zum gewohnten (und geliebten) „Messe-Wahnsinn“ zurückkehren können ist ungewiss. Dass es fortan eine gänzlich neue „Normalität“ geben wird, ist hingegen wahrscheinlich. „Was auch immer kommen mag, wir sind vorbereitet!“ – stimmt nicht. Aber flexibel und kreativ!

THE SHOW WILL GO ON

Und wir werden weitermachen: Mit Webinaren zu brennenden Branchenthemen und Produktneuheiten, mit Online-Workshops für unsere Kunden und Remote-Consulting. Alle Informationen zu geplanten Inhalten jederzeit hier: NEXUS / WEBINARE.

Schauen Sie doch mal vorbei!

Über den Autor
Katrin Müllner
Katrin Müllner betreut das Marketing der NEXUS-Tochter CHILI. Ihre Themen sind (Tele)radiologie, telemedizinische Vernetzung via TKmed und die Organisation des Deutschen Röntgenkongresses.

Das könnte Sie auch interessieren

    • Befundung

    Mit unserer komplett überarbeiteten und als Medizinprodukt zertifizierten CTG-Übersicht-APP bieten wir unseren Kunden der „NEXUS / FRAUENKLINIK“ ab sofort die Chance, von jedem Ort innerhalb und außerhalb der Klinik schnell und unkompliziert auf dokumentierte Inhalte aus unserer Fachabteilungslösung „NEXUS / GEBURTSHILFE“ zuzugreifen.

    • Gesundheitsmarkt

    Eine wesentliche Zugangskomponente für die Telematikinfrastruktur ist der elektronische Institutionsausweis (SMC-B) für Krankenhäuser. Die SMC-B-Karte der Bundesdruckerei wurde Ende 2018 als erste zugelassen.

    • Befundung

    Die Digitalisierung der Medizin schreitet immer stärker voran, doch Patienten erhalten ihre Bilddaten immer noch umständlich und für Kliniken und Ärzte zeitaufwendig und kostenintensiv auf CD. Dabei besitzen viele Patienten gar kein CD-Laufwerk mehr. Für dieses Problem hat die NEXUS / CHILI GmbH aus Dossenheim bei Heidelberg die Lösung!

    • NEXUS-Gruppe

    Donaueschingen, 29. September 2020 – Die NEXUS Deutschland GmbH, führender Hersteller von Softwarelösungen für das Gesundheitswesen, erhielt am 24. August 2020 den Zuschlag zur Einführung eines Klinikinformationssystems in den 22 Rehabilitationszentren der Deutschen Rentenversicherung Bund mit insgesamt 5550 Betten. Das als Gesamtlösung für den klinischen wie administrativen Bereich konzipierte System wird klinikübergreifend an allen 22 Standorten dazu beitragen, die Prozesse der DRV Bund einheitlich, standardisiert und effizient zu gestalten.

Sie brauchen Hilfe? Wir beraten Sie gerne.
Kontakt Mail
X
Lightbulb
Was suchen Sie? Fachbereiche, Experten, Behandlungsschwerpunkte und Standorte
Nicht das gewünschte Ergebnis? Nutzen Sie die globale Suche. Zur Suche