ONE / NEXUS remote

Erleben Sie unsere Highlights 2020 - bequem vom eigenen Arbeitsplatz aus.

Dieser Tage wird erstmals über eine mögliche Lockerung der Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote beraten, bislang blieb die befürchtete Belastungsprobe unseres Gesundheitssystems – glücklicherweise – weitgehend aus. Auch wenn von Entwarnung noch keinesfalls gesprochen werden kann, eines hat die Krise bereits deutlich gezeigt: Digitalisierung lohnt sich.

Vom elektronischen Dokumentenaustausch im Rahmen der Online-Sprechstunde über die Einrichtung von Heimarbeitsplätzen, von mobilen Lösungen, die KIS-Funktionen auch außerhalb des Krankenhauses bereitstellen, hin zu Informationsportalen und Remote-Umsetzung von Projekten. Es geht um Vernetzung in alle Richtungen und um neue Formen der Zusammenarbeit – nur so kann es gelingen, Herausforderungen wie der Covid-19-Pandemie auch zukünftig beizukommen. Jetzt gilt es, einerseits die Situation im Griff zu behalten und andererseits nach vorne zu blicken – wir entwickeln Lösungen und Strategien, die Sie dabei unterstützen, während und nach der Krise wettbewerbsfähig zu bleiben. Das ist es, was wir unter ONE / NEXUS verstehen.

Da zur Eingrenzung der Covid-19-Pandemie wichtige Branchen-Veranstaltungen abgesagt oder verschoben sind, nutzen wir die Gelegenheit, Ihnen unsere neuen und funktionsstarken ONE / NEXUS-Lösungen virtuell zu präsentieren: am 21.04.2020 mit den Themen NEXUS / NEXT GENERATION, NEXUS / KIS, ECM und QM und am 22.04.2020 zu unseren diagnostischen Lösungen von der Augenheilkunde bis zum Zentrallabor.

Das könnte Sie auch interessieren

    • Gesundheitsmarkt

    Unsere Welt wird immer vernetzter. Das gilt besonders für die Dinge, die wir am Körper tragen – sogenannte Wearables. Das beginnt bei Smartwatches, geht über Fitnesstracker bis hin zu intelligenten Textilien, die Gesundheitsdaten messen. Zunächst als Gesundheits-Gadgets für Nerds belächelt, haben sie in den letzten Jahren jedoch einen wahren Siegeszug angetreten. Wie können diese Devices sinnvoll genutzt werden, damit sie der Medizin und letztlich einer besseren Patientenversorgung nutzen?

    • Reha / Heim

    Mit der digitalen Unterstützung eines Krankenhausinformationssystems (KIS) lassen sich in Reha-Einrichtungen und Reha-Akut-Mischhäusern Zeiteinsparungen von bis zu 60 Prozent erzielen und Abrechnungsfehler vermeiden. Das konkrete Einsparpotenzial für einzelne Prozessschritte wurde in einer Prozesszeitenanalyse von der Klinik an der Weißenburg – Rheumazentrum und Reha-Klinik in einem - ermittelt.

    • Befundung

    CWD.Classic wandelt sich. Nun ist CWD.NG in den Startlöchern und präsentiert sein „Fresh Face“. Erhalten Sie erste Eindrücke in unserer Bildergalerie.

    • Krankenhaus
    • NEXUS-Gruppe

    Bessere Kontrolle der Betriebsmittel, erleichterter Austausch der Mitarbeiter, mehr Einblick in die Bedienung der Geräte und damit ein besserer Service für die Operationssäle - das bietet das neue Instrumentenmanagementsystem, mit dem die drei Zentralsterilisationsabteilungen von Treant Zorggroep arbeiten werden.

Sie brauchen Hilfe? Wir beraten Sie gerne.
Kontakt Mail
X
Lightbulb
Was suchen Sie? Fachbereiche, Experten, Behandlungsschwerpunkte und Standorte
Nicht das gewünschte Ergebnis? Nutzen Sie die globale Suche. Zur Suche