• NEXUS
  • Aktuelles
  • Klinikum Hersfeld-Rotenburg erweitert SWISSLAB-Installation

Klinikum Hersfeld-Rotenburg erweitert SWISSLAB-Installation

Ab sofort verfügt auch das Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg über das Laborinformationssystem SWISSLAB sowie das Auftrags- und Befundkommunikationstool LAURIS in der Transfusionsmedizin.

Bereits nach wenigen Tagen zeigen sich die positiven Auswirkungen von SWISSLAB und der Anbindung an das System in Bad Hersfeld. «Dank der Nutzung von SWISSLAB in beiden Häusern konnte ein kritischer Patientenfall schnell und sicher versorgt werden», berichtet Ursula Windolph-Heisinger, leitende MTLA aus Bad Hersfeld. «Wir freuen uns, dass das SWISSLAB-Team uns bei der Optimierung und Standardisierung unserer Arbeitsabläufe im Labor und auf der Krankenhausstation unterstützt und dies sogar standortübergreifend», so Frau Windolph-Heisinger weiter. Damit zeigt sich, dass die NEXUS-IT-Systeme im Bereich der Transfusionsmedizin einen wertvollen Beitrag zu einer modernen und sicheren Patientenversorgung leisten. Dies wird auch durch die Konformität der Arbeitsabläufe und Dokumentation nach RiliBÄK (Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen) deutlich.

 

Frau Windolph-Heisinger zeigt dem Laborpersonal im Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg die Arbeitsweise mit SWISSLAB und LAURIS

 

Seit Anfang November arbeiten die Mitarbeiter des Labors mit dem Modul SWISSLAB Blutdepot. Das Projekt umfasste zudem die Inbetriebnahme von LAURIS für die Immunhämatologie, sodass die Krankenhausstationen direkt mit dem Labor kommunizieren können.

Birgit Anders, Senior Manager Lab Solution, begleitete das Projekt seit der Beauftragung und blickt zufrieden auf den Projektabschluss: «Die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Laborpersonal, den Transfusionsverantwortlichen, den Stationen und der IT-Abteilung trug zu einer schnellen und unkomplizierten Inbetriebnahme bei.» Aufgrund der Nutzung einer gemeinsamen Datenbank profitierte auch die bestehende Installation im Klinikum Bad Hersfeld von der Einführung des SWISSLAB-Systems in Rotenburg. Die neuen Software-Funktionalitäten im Bereich Blutgruppenserologie und Konservenverwaltung stehen nun beiden Häusern zur Verfügung.

Über das Herz-Kreislauf-Zentrum:

Das Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg ist ein Exzellenzzentrum für cardiopulmonale Medizin, integriertes medizinisches Zentrum für Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen. Die Gesundheitseinrichtung ist eine von acht Einrichtungen des Klinikverbundes Klinikum Hersfeld-Rotenburg, die über kurze Wege sowohl ambulant als auch stationär behandeln.

Das könnte Sie auch interessieren

    • AEMP
    • Krankenhaus

    Die moderne Medizinprodukteversorgung trägt wesentlich zur bestmöglichen Patientenversorgung und gleichzeitig zur Rentabilität des Krankenhauses bei. Für einen reibungslosen Ablauf des Klinikalltags ist die ordnungsgemäße Aufbereitung von Medizinprodukten essentiell. Denn ohne steriles Instrumentarium können keine Operationen durchgeführt und kein Umsatz generiert werden. So wird die zentrale Medizinprodukteaufbereitung zum heimlichen Dreh- und Angelpunkt im Wirtschaftsunternehmen Krankenhaus.

    • Archiv / PACS / ECM

    Von der Aufnahme im KIS, über Radiologie- und Laborprozesse bis zur Spezialbefundung und zum Qualitätsmanagement haben wir Ihnen bereits anschaulich erläutert, wie die NEXUS-Lösungen Sie auf der Reise zum digitalen Krankenhaus unterstützen können. Eines haben die bisher beschriebenen Patientenfälle gemeinsam: die Behandlungsdaten sind revisionssicher im NEXUS / PEAGSOS Archiv gespeichert und können direkt im NEXUS / KISNG Workspace eingesehen werden. Darüber hinaus bieten die Enterprise Content Management (ECM) Funktionen von PEGASOS Unterstützung bei der Digitalisierung Ihrer dokumentenbasierten Prozesse in Medizin und Verwaltung.

    • NEXUS-Gruppe

    Bensheim / Donaueschingen – Die Concat AG und der KIS-Anbieter NEXUS AG sind eine strategische Zusammenarbeit eingegangen. Ziel ist es, Krankenhäuser bereits heute an das digitale Gesundheitsnetz anzuschließen, damit diese von künftigen Anwendungen profitieren können, sobald sie verfügbar werden. Dazu gehören der eMedikationsplan (eMP), das Notfalldatenmanagement (NFDM), die qualifizierte elektronische Signatur (QES) für digitale Arztbriefe und die sichere Kommunikation der Ärzte untereinander (KOM-LE).

    • NEXUS-Gruppe
    • Reha / Heim

    Eine aufregende Messe mit zahlreichen Besuchern an unserem Messestand geht zu Ende. Das NEXUS-Team sagt Danke für die guten Gespräche und das rege Interesse an unseren Produkten und Lösungen. Rund 700 Aussteller und ca. 28.000 Besucher machten die Altenpflegemesse zum gelungenen Treffpunkt der Pflegebranche.

Sie brauchen Hilfe? Wir beraten Sie gerne.
Kontakt Mail
X
Lightbulb
Was suchen Sie? Fachbereiche, Experten, Behandlungsschwerpunkte und Standorte
Nicht das gewünschte Ergebnis? Nutzen Sie die globale Suche. Zur Suche