• NEXUS
  • Aktuelles
  • Dieses Labor-Feature spart wichtige Zeit - Einscannen von Überweisungsscheinen mit 2D-Barcode

Dieses Labor-Feature spart wichtige Zeit - Einscannen von Überweisungsscheinen mit 2D-Barcode

Insbesondere in Zeiten, in denen aufgrund der Corona-Krise in den meisten Laboren der Ausnahmezustand herrscht, kommt es auf schnelle Lösungen an. NEXUS / SWISSLAB bietet ihren Anwendern einfache und pragmatische Funktionen, die zeitnah umgesetzt werden können.

Ein Beispiel aus dem Laboralltag hilft wertvolle Zeit zu sparen und den manuellen Aufwand bei der Auftragserfassung zu reduzieren.

Ein Administrator von mehreren Diagnosezentren lässt bereits auf alle Überweisungsscheine einen 2D-Barcode drucken, der die notwendigen Informationen zum Patienten und zur Laboranforderung enthält. Die Daten des Barcodes werden unter Verwendung eines 2D-Handscanners ausgelesen und automatisiert in die Auftragsmaske im SWISSLAB-System übernommen. Insbesondere bei erhöhtem Untersuchungsaufkommen hilft diese Scan-Lösung bei der Auftragsdatenerfassung. Moderne OCR-Software reduziert den manuellen Aufwand stark und entlastet somit das Personal.

„Dieser neue Ablauf erspart uns unzählige Stunden an manueller Erfassung und trägt außerdem zur Qualität und somit auch zur Patientensicherheit bei. Befunde können schneller übermittelt und damit die Effizienz bei der Eindämmung der Pandemie erhöht werden.“, berichtet Dr. Dennis Hinse – Bereichsleiter Labor-EDV am Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen (www.hdz-nrw.de), der das Feature bereits in Routine verwendet.

NEXUS / SWISSLAB stellt die Funktionalität dieses Praxisbeispiels schnell und einfach SWISSLAB-Anwendern zur Verfügung.

In Zeiten, wo es auf Stunden ankommt, eine gelungene Kombination aus guten Ideen und schnellen Umsetzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

    • Krankenhaus

    Wer erinnert sich nicht? Seit dem 30. Juni 2017 gilt die sogenannte KRITIS-Verordnung auch für kritische Infrastrukturen im Gesundheitswesen, nachgewiesen werden muss die Umsetzung seit dem 30. Juni 2019, ein branchenspezifischer Sicherheitsstandard (B3S) wurde im Oktober 2019 final veröffentlicht. Im Zuge dieses Prozesses kam es zu teils hitzigen Diskussionen, es ging vornehmlich um die Umsetzbarkeit und um viele offene Fragen. Das Erfordernis, IT-Sicherheit von Anfang an mitzudenken und organisatorisch zu verankern, war jedoch unstrittig – und ist es selbstverständlich immer noch.

    • Befundung

    Die Digitalisierung der Medizin schreitet immer stärker voran, doch Patienten erhalten ihre Bilddaten immer noch umständlich und für Kliniken und Ärzte zeitaufwendig und kostenintensiv auf CD. Dabei besitzen viele Patienten gar kein CD-Laufwerk mehr. Für dieses Problem hat die NEXUS / CHILI GmbH aus Dossenheim bei Heidelberg die Lösung!

    • NEXUS-Gruppe

    Donaueschingen, 29. September 2020 – Die NEXUS Deutschland GmbH, führender Hersteller von Softwarelösungen für das Gesundheitswesen, erhielt am 24. August 2020 den Zuschlag zur Einführung eines Klinikinformationssystems in den 22 Rehabilitationszentren der Deutschen Rentenversicherung Bund mit insgesamt 5550 Betten. Das als Gesamtlösung für den klinischen wie administrativen Bereich konzipierte System wird klinikübergreifend an allen 22 Standorten dazu beitragen, die Prozesse der DRV Bund einheitlich, standardisiert und effizient zu gestalten.

    • Archiv / PACS / ECM
    • Krankenhaus
    • NEXUS-Gruppe

    Die Krankenhausgruppe mit 13 Häusern und jährlich über 170 000 stationären Fällen geht den entscheidenden Schritt im Digitalen Wandel: Mehrwerte aus digitalen Patientenakten nutzen, um alle medizinischen und ökonomischen Prozesse zu optimieren.

Sie brauchen Hilfe? Wir beraten Sie gerne.
Kontakt Mail
X
Lightbulb
Was suchen Sie? Fachbereiche, Experten, Behandlungsschwerpunkte und Standorte
Nicht das gewünschte Ergebnis? Nutzen Sie die globale Suche. Zur Suche