Die neue Rili-BÄK / Risikomanagement mit NEXUS / QM-Labor umsetzen - das Universitätsklinikum Tübingen startet neues Projekt

  • NEXUS
  • Aktuelles
  • Die neue Rili-BÄK / Risikomanagement mit NEXUS / QM-Labor umsetzen - das Universitätsklinikum Tübingen startet neues Projekt

Die neue Fassung der Rili-BÄK 2019 legt deutlich mehr Wert auf Prozess- und Strukturqualität, eine Forderung, die bereits aus anderen QM-Normen bekannt ist. Der Stellenwert ist hoch, denn die Richtlinie ist Grundlage für Tätigkeiten des gesamten Laborpersonals – an jedem Arbeitstag. Zu den Neuerungen zählen unter anderem Weiterentwicklungen im Qualitätsmanagement und eine klare Dokumentation der beteiligten Prozesse.

Im Universitätsklinikum Tübingen wird dafür in diesem Monat ein gemeinsames Projekt mit der NEXUS AG und SWISSLAB gestartet, um diesem Thema mit einer maßgeschneiderten Lösung zu begegnen. Die Bereitstellung eines elektronischen Leistungsverzeichnisses, die Verwaltung dynamischer Methoden-SOPs und ein integriertes Meldewesen für Reklamationen sind nur einige Themen, die dabei eine wesentliche Rolle spielen werden.

"NEXUS / QM-Labor bietet hierfür ein überzeugendes Konzept und die notwendigen Schnittstellen zu unserem IT System, um den geforderten Maßnahmen Rechnung zu tragen", erklärt Norbert Brenner, Stellv. Abteilungsleiter Applikationsmanagement des Universitätsklinikums Tübingen, "neben dem Risikomanagement und den o.g. Prozessen, werden wir auch ein Modul zur Planung von Audits integrieren."

Das Universitätsklinikum Tübingen trägt als eines der 33 Universitätsklinika in Deutschland zu dem erfolgreichen Verbund von Hochleistungsmedizin, Forschung und Lehre bei.

Sabine Dold kümmert sich bei NEXUS um das internationale Marketing, sowie um die Fachbereiche Labor, Pathologie und Zytologie. Zudem stellt sie Neuigkeiten aus der NEXUS-Welt bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

    • Labor/Pathologie/Zytologie
    • NEXUS-Gruppe
    • QM
    • Rili-BÄK

    Die Neufassung der Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen (Rili-BÄK) wurde Ende 2019 veröffentlicht. Nach zweijähriger Übergangsfrist ist die Umsetzung ab Ende 2021 Pflicht und hat einen hohen Stellenwert, denn die Richtlinie ist Grundlage für die Leistungserbringung des Labors. Wir haben im NEXUS-Produktmanagement bei Clas Clasen nachgefragt, wie wir die Labore bei der Umsetzung der neuen Vorgaben unterstützen können.

    • NEXUS-Gruppe
    • ONE / NEXUS

    Die NEXUS AG setzt zukünftig auch im Produktmanagement auf ONE / NEXUS.

    Unter dieser Maxime werden Synergien und Potenziale der einzelnen Produktbereiche in einer umfassenden Produktstrategie vereint –  vom Klinikinformationssystem NEXUS / KISNG und den diagnostischen Expertensystemen hin zu Softwarelösungen für das Qualitäts- und Enterprise Content Management.

    • Archiv / PACS / ECM

    Ein Kurzinterview mit dem Projektleiter

    • Archiv / PACS / ECM
    • Krankenhaus

    NEXUS / MARABU und März bauen sichere Infrastruktur für Charité und Vivantes auf.

    • Befundung
    • Gesundheitsmarkt
    • Labor/Pathologie/Zytologie

    Seit gut einer Woche ist das COVID-19-Testzentrum auf dem Messegelände in Mainz geöffnet. Die Universitätsmedizin Mainz wird bei der Umsetzung von der Deutschen Bundeswehr und dem Malteser Hilfsdienst e.V. unterstützt. Im Hintergrund leistet auch NEXUS einen ausschlaggebenden Beitrag zum Betrieb des Testzentrums. Die IT-Lösungen der Einrichtung stammen untern anderem von der NEXUS AG.

Sie brauchen Hilfe? Wir beraten Sie gerne.
Kontakt Mail
X
Lightbulb
Was suchen Sie? Fachbereiche, Experten, Behandlungsschwerpunkte und Standorte
Nicht das gewünschte Ergebnis? Nutzen Sie die globale Suche. Zur Suche